R-Tronic entlüften mit VCDS

  • Hallo allerseits,


    ich bin Chris und fahre einen 2009er R8 V10, der zu einem mehr oder weniger großen Projekt geworden ist:S

    Ich habe - nachdem ich alle Flüssigkeiten des Fahrzeugs getauscht habe eine Frage zur Entlüftung des Hydraulikeinheit der R-Tronik: und Zwar hatte ich den Ausgleichsbehälter ab und jetzt neu befüllt. Der Wagen schaltet soweit auch den ersten, neutral und Rückwärtsgang bei ausgeschaltetem Motor durch. Auch Hydraulikdruck wird lange genug zwischen 40 und 50 Bar aufrechterhalten. Nun hatte ich in dem Werkstatthandbuch gelesen, dass Pumpeneinheit und Aktuator "selfbleeding" sind, also quasi nicht entlüftet werden müssen, was jedoch nicht für das Ausrücklager gilt, welches auch am System hängt. Laut Handbuch kann dieses mit einer Prozedur mit dem Orignial VAS Tester entlüftet werden. Meine Frage: Kann man die Entlüftung auch mit VCDS machen - ich habe bis auf Grundeinstellung der Gangsteller keine Möglichkeit gefunden, da aktiv einzugreifen. Mit dem VAS Tester soll man auch den Druck stufenweise reduzieren können,um das System drucklos zu machen (Hydraulikölstandprüfung und Nachfüllen).


    Grüße

    Chris

  • Hallo Chris, hast Du den jetzt Probleme mit der R-Tronic oder ist das nur eine Frage - aufgrund von Interesse. Zu deiner eigentlichen Frage kann ich leider keine konkrete Antwort geben, jedoch weis ich das es z.B. mit VCDS nicht möglich ist alle Einstellungen (z.B. den Kisspoint - Kupplung) durchzuführen. Für umfangreichere Einstellungen wird die Software ODIS benötigt. Vielleicht ist das auch die richtige Software für dich.

  • Danke für die Antwort - ich habe mit zwischenzeitlich den VAS 6150 Tetser mit ODIS besorgt. Ich brauche tatsächlich diese Funktionen, weil ich die R-Tronik Hydraulikpumpe abgebaut habe und entlüften muss.